• Aktuelles
    vom Dorfladen Rodde

10. September 2022

Mord im Dorfladen Rodde - Lesung mit Dieter Heymann

 

Exakt um 20.20 Uhr geschieht der erste Mord und genau eine Stunde später, um 21.20 Uhr, der zweite – heimtückisch mit Gift. Die Zuhörer und Zuhörerinnen sind live dabei – jedoch nicht alle, denn den ersten Mord verpasst eine Dame wegen eines Toilettenbesuchs. Bis zum ersten Mord gibt es Spannung pur, dazu detaillierte Umgebungsbeschreibungen, die der Krimiautor Dieter Heymann im Dorfladen Rodde liefert, als er exklusiv aus seinem vierten Krimi „Das Sterben auf Neuwerk“ liest. Neuwerk? Ja, wo ist eigentlich Neuwerk? Die Zuhörerschaft ist informiert: Es ist eine kleine Insel, die 20 Kilometer entfernt von Hamburg liegt. Wunderschön und so beeindruckend, dass Heymann sie als Kulisse für seinen neuen Krimi auswählt.

Krimigeschichte um die Bankiersfamilie Godeffroy 

„Ich haben hier schon viele Urlaubswochen verbracht“, erinnert sich der Kanalhafener, der bereits mit seinen ersten drei Krimis um den Kriminalsekretär Martin Voß, der zu Zeiten des zweiten Weltkrieges ermittelt, heimische Krimiberühmtheit ist. „Ich habe mich bei diesen ersten Krimis bewusst für diese Zeit entschieden, da die Sprache dort noch ohne englische Begriffe geprägt war“, erklärt der Hobbyautor, der während der Coronazeit das Schreiben für sich entdeckt. Im Dorfladen Rodde präsentiert er nun bereits sein viertes Buch, das diesmal in der Gegenwart spielt und eine Krimigeschichte um die Bankiersfamilie Godeffroy erzählt, die nach dem Tod des Familienoberhauptes Ludwig Godeffroy auf der Insel zusammenkommt und über das Erbe informiert wird. Dabei gibt es Tote und viele Untiefen in den jeweiligen Lebensgeschichten. „Ich hefte mich heute Abend an die Fersen von Karin, die einzige Tochter von vier Kindern, und lasse sie für euch real werden“, erklärt Dieter Heymann. Auf die Frage, wie viele Leichen es diesmal gibt, gibt es die entscheidende Antwort: „Das wird nicht verraten.“ Denn am Ende soll ja noch so viel Spannung bestehen bleiben, dass die Zuhörerschaft das Buch käuflich erwirbt.

Reale Personen werden eingebunden

Bereits zum zweiten Mal lockt Dieter Heymann die Krimifreunde in den Dorfladen Rodde. Hier im gemütlichen Ambiente des Café AusZEIT macht er sein viertes Buch schmackhaft. Alle hören gebannt zu, wenn der Autor den Spannungsbogen Richtung Mord aufbaut. Zwischen den Hauptfiguren tauchen auch zwei Personen auf, die eigentlich eine nebensächliche Rolle spielen. „Für mich aber nicht, denn die beiden Damen gibt es auch in Wirklichkeit, ich habe nur deren Namen geändert. Es ist einmal die Kutscherin Anke Rosenkranz, die die Wattfahrten zur Insel organisiert sowie durchführt und die Hamburger Künstlerin Hilde Nilsen, die im Buch als ältere Dame mit Hund Snoopy auftaucht“, verrät Dieter Heymann. Letztere hat auch das Cover des aktuellen Buches malerisch gestaltet. Es zeigt den Leuchtturm von Neuwerk. 

5. Krimi bereits in Arbeit

Am Ende der Lesung signierte der Autos noch einige Bücher und warf einen Blick in die Zukunft als Autor: So steckt er aktuell in den Korrekturen seines fünften Krimis, der wieder Kriminalsekretär Martin Voß Raum geben wird. Inspiration für die Geschichte holt sich Dieter Heymann aus der Brandserie in Eschendorf vor einigen Jahren. Erscheinen soll es im Frühjahr 2023, dann soll es wieder eine Lesung im Dorfladen geben. Damit ist aber nicht Schluss: „Zehn Bücher habe ich jetzt schon geschrieben, aber erst vier veröffentlicht“, macht er neugierig. Dem Publikum verrät er außerdem, dass er Korrekturphasen schrecklich findet, er ein Buch immer an einem Stück schreiben muss, ohne viele Pausen und er sehr viel Recherche für seine Bücher betreibt.

Info:

Alle Bücher von Dieter Heymann stehen zum Verkauf im Dorfladen Rodde. Hier können die Bücher zu den Öffnungszeiten käuflich erworben werden. Öffnungszeiten und noch mehr Informationen gibt es im Internet: www.dorfladen-rodde.de

Klappentext zum Krimi „Das Sterben auf Neuwerk“

Die untereinander völlig zerstrittenen Nachkommen des angesehenen Hamburger Bankiers Ludwig Godeffroy kommen nach dessen Tod auf der Insel Neuwerk zusammen, um das Familienoberhaupt dort zu bestatten und im Anschluss daran über das Testament des Verstorbenen in Kenntnis gesetzt zu werden. Doch nach einem gemeinsamen Abendessen der Familie mit ihrem Notar stürzt eines der Geschwister urplötzlich zu Boden und verstirbt kurz darauf. Der aufgrund dieses Vorfalls eiligst herbeigerufene Doktor Nolden vermutet eine Vergiftung als Todesursache. Am nächsten Tag gelingt es dem mit den Ermittlungen beauftragten Hamburger Hauptkommissar Richard Bruns gerade noch rechtzeitig vor einem angekündigten Unwetter auf die Insel zu gelangen, um gemeinsam mit dem Mediziner und dem Wasserschutzpolizisten Kluge die Morduntersuchung einzuleiten. Schon bald muss sich das Trio mit schier unglaublichen Vorgängen aus der Vergangenheit der Godeffroys auseinandersetzen. In den Tagen darauf kommt es zu weiteren Morden an Angehörigen der Familie. Sind die Gründe für die Taten in den Streitereien der Nachkommen um das Erbe des Vaters zu suchen oder führt ein Außenstehender einen Rachefeldzug gegen die Bankiersdynastie?

Öffnungszeiten

Dorfladen Rodde

Montag – Freitag:

06:30 – 12:45 Uhr

13:45 – 18:00 Uhr

Samstags:

07:00 – 12:30 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Sonntags:

07.30 – 11:00 Uhr 

Cafe AusZEIT

  • Geöffnet zu den Ladenöffnungszeiten und ...
Samstags:
14:00 – 17:00 Uhr
Sonntags:

14:00 – 17:00 Uhr

Kontakt

  • Dorfladen Rodde
  • Im Lied 33, 48432 Rheine
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2021 Dorfladen Rodde. Alle Rechte vorbehalten.